Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Nicht ausgebaute Dachböden verfügen meist über den klassischen Zugang über ein rechteckiges Loch in der Geschossdecke mit Falltür und Klapp-, Schiebe- oder Strickleiter. Soll der Dachboden häufig genutzt werden, eventuell sogar zur Wohnung ausgebaut werden, muss ein komfortabler und baurechtlicher zulässiger Zugang über eine Treppe geschaffen werden.

Im Bereich der Leitern gibt es folgende Funktionsweisen, die allerdings nur für das Nutzen als Lagerraum oder gegebenenfalls als Zugang zu einer Galerieebene geeignet sind: Um einen ausgebauten Dachboden zu erreichen, der nicht an das reguläre Treppenhaus angeschlossen ist oder werden kann, muss eine zulässige Treppe geplant und realisiert werden. Eine Außentreppe stellt eine baurechtlich einfach umzusetzende Lösung dar, da sie leicht die erforderlichen und vorgeschriebenen Breiten und Steigungen erfüllen kann. Ähnlich verhält es sich mit Schmetterlingsstufen, die trotz steilem Steigungswinkel ausreichende und komfortable Tiefe der Trittstufen ermöglicht.

Die Spindeltreppe windet sich anliegend um einen Mittelholm, während die Wendeltreppe ein offenes Treppenauge besitzt. Es gibt im allgemeinen Baurecht folgende Vorgaben für den Treppenbau, die durch landesbaurechtliche Regelungen zusätzlich beeinflusst werden können: Tipps & Tricks Denken Sie bei der Planung einer Tür zum Dach, dass die lichte Durchgangshöhe am Ein- und Austritt mindestens zwei Meter betragen muss.


Bilderrahmen anordnen

Rotes Sofa